Workshop "mobile Litzensysteme im Herdenschutz – Möglichkeiten und Grenzen beim Einsatz (teil-)automatisierter/mobiler Zaunsysteme"

Der Einsatz elektrifizierter Mobilzäune ist vor allem in der Schaf- und Ziegenhaltung weit verbreitet. Je nach Flächengröße und Standortbedingungen kann der mit dem Auf- und Abbaus, sowie der Pflege des Mobilzauns verbundene Arbeitsaufwand erheblich sein. Mit der Rückkehr des Wolfs steigen zudem die Anforderungen an Mobilzäune, um den notwendigen Grundschutz sicherzustellen.

Die Hersteller bieten aktuell verschiedene mobile Litzensysteme an, die einen automatisierten Auf- und Abbau auch bei schwierigeren Standortbedingungen ermöglichen. In der Schulung werden drei in Deutschland erhältliche Systeme vorgestellt: das Rappa-System, der HOG-400 der Firma Kiesa Anlagenbau sowie ein Haspelsystem der Firma Patura.

Die vorgestellten Systeme eignen sich für unterschiedliche Betriebsgrößen und Standortbedingungen. Die Systeme bieten gerade auch für Betriebe mit Kälbern und Fohlen die Möglichkeit, Weideflächen (Abkalbe-/Abfohlweiden) (teil-)automatisiert, mobil und wolfsabweisend einzuzäunen.

Die Referenten zeigen die Möglichkeiten des jeweiligen Systems auf und beantworten Fragen. Der Workshop bietet die Gelegenheit die Systeme auszuprobieren und Fragen zu klären.

Die Veranstaltung richtet sich an interessierte Weidetierhalterinnen und Weidetierhalter und an alle, die mit mobilen Elektrozäunen insbesondere im Herdenschutz arbeiten oder künftig mobile Elektrozäune einsetzen möchten.

Datum: Freitag, 24.09.2021

Uhrzeit: 14:00 – 17:30 Uhr

Ort: Oberfalkenhof, Schramberg-Tennenbronn. Eine Anfahrtsskizze zum Veranstaltungsort wird mit der Anmeldebestätigung versandt.

Der Workshop wird von der Herdenschutzberatung des FVA-Wildtierinstituts in Kooperation mit dem LEV Mittlerer Schwarzwald organisiert. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine Anmeldung unter lev@stadt-schiltach.de bis zum 21.09.2021 ist erforderlich. Anmeldebestätigungen werden nach Eingang der Anmeldungen ab Anfang September verschickt.

Die Schulung findet unter Vorbehalt der aktuellen Corona-Lage und unter Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Regeln statt. Die Abstands- und Hygieneregeln sind einzuhalten. Um die Veranstaltung möglichst risikoarm stattfinden lassen zu können, findet sie ausnahmslos im Freien statt. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in Vorbereitung auf die Veranstaltung.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme.

Infoblatt

  • Ihre Ansprechpartnerin
  • Kim Ebinger
  • Zimmer 20 / Rathaus Schiltach
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach