Erstellung Managementplan für das Natura 2000-Gebiet "Schiltach und Kaltbrunner Tal"

Das FFH-Gebiet Schiltach und Kaltbrunner Tal liegt in der Naturräumlichen Haupteinheit des Schwarzwaldes und erstreckt sich in 12 Teilgebieten mit einer Gesamtfläche von 1164 ha vorwiegend über den Landkreis Rottweil, ein kleiner Bereich im Nordosten ragt aber in den Landkreis Freudenstadt hinein. Die einzelnen Teilgebiete beinhalten vorwiegend Flusstäler sowie die angrenzenden Hänge. Das Gebiet beinhaltet keine Naturschutzgebiete.
75 % des Gebietes sind bewaldet, wobei der Hauptanteil der Wald-Lebensraumtypen dem Lebensraumtyp Schlucht- und Hangmischwald zugerechnet wird. Außerdem finden sich durch die steilen Hänge eine Vielzahl an Fels- und Blockschutthalden, die wertvolles Habitat für Arten wie die Kreuzotter darstellen. Als ehemaliges Bergbaugebiet sind eine Vielzahl an Höhlen und Tunneln vorhanden, wodurch das Gebiet ein bedeutendes Winterquartier für Fledermäuse darstellt. Als verbindendes Merkmal zwischen Wald und Offenland kann man die Vielzahl an oft kleinen, aber naturnahen Fließgewässern sehen, die durch das FFH-Gebiet verlaufen. Im Offenland dominiert artenreiches Extensivgrünland, insbesondere Magere Flachlandmähwiesen.
Das FFH-Gebiet überlappt sich teilweise mit dem Vogelschutzgebiet Mittlerer Schwarzwald, für das ein eigener Managementplan erstellt wird. Aufgrund der Konflikte in der Maßnahmenplanung werden allerdings einige besonders bedrohte und wertgebende Vogelarten bereits in diesem Managementplan kartiert bzw. bei der Maßnahmenplanung besonders berücksichtigt.

2018 wird das Gebiet von Biologen untersucht, die im Auftrag des Regierungspräsidiums Freiburg den Managementplan erarbeiten sollen und die vorkommenden Lebensräume und Arten kartieren werden.
 
Über die Inhalte der Managementpläne sowie den Ablauf der MaP-Erstellung wird das Regierungspräsidium Freiburg auch im Rahmen einer öffentlichen Exkursion im Frühjahr/Sommer 2018 im FFH-Gebiet informieren. Hierzu wird das Regierungspräsidium in einer gesonderten Mitteilung einladen.
 
Weitere Informationen zum Gebiet und zum Verfahren erhalten Sie beim Regierungspräsidium Freiburg.
Eine Übersichtskarte, Hinweise zum Managementplan-Verfahren und Ansprechpartner können Sie der Erstinformation entnehmen.
  • Ihre Ansprechpartnerin
  • Kim Ebinger
  • Zimmer 20 / Rathaus Schiltach
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK