19. April 2016
Giftpflanzen und extensives Grünland - Die Herbstzeitlose

Exkursion zum Herbstzeitlosenversuch nach Balingen-Geislingen

Die  Herbstzeitlose ist eine hochgiftige Pflanze mit zunehmender Verbreitung im Extensivgrünland. Auch im konservierten Zustand (Heu, Silage) bleibt die Giftigkeit erhalten. Aus diesem Grund sind Regulationsmaßnahmen notwendig, wenn der Aufwuchs auch weiterhin als Futtermittel genutzt werden soll.

Bei der Exkursion zur Versuchsfläche in Balingen-Geisingen, Zollernalbkreis, am 19. April stehen Maßnahmen zur Bekämpfung der Herbstzeitlose auf artenreichem Grünland im Mittelpunkt. Der baden-württembergische Herbstzeitlosenversuch mit unterschiedlichen Bewirtschaftungsmaßnahmen läuft bereits seit 2006. Die Vorstellung übernimmt der Versuchsleiter Herr Schmid vom Landwirtschaftsamt Balingen. Die Teilnehmer/-innen erfahren im Verlauf der Exkursion, wie sie die Herbstzeitlose erfolgreich bekämpfen können. Die Wirksamkeit verschiedener Regulationsmaßnahmen sowie deren Effekt auf die vorhandene Vegetationszusammensetzung werden einprägsam und anschaulich präsentiert.

Beginnen wird die Veranstaltung am Versuchsfeld um 14:00 Uhr. Das Versuchsfeld liegt ca. 700 Meter südwestlich von Geislingen unweit der Isinger Straße im Emertal. Eine Anfahrtsbeschreibung und einen Lageplan finden Sie unter Aktuelles auf der Homepage des Landwirtschaftsamts Rottweil unter www.rottweil.landwirtschaft-bw.de.

Die Exkursion ist eine Veranstaltung des Landwirtschaftsamtes und der Naturschutzbehörde des LRA Rottweil in Kooperation mit dem LEV Landkreis Rottweil und dem LEV Mittlerer Schwarzwald.

Anmeldung bitte bis spätestens 18.04.2016 unter 0741 244-701 (Landwirtschaftsamt Rottweil) oder per E-Mail an landwirtschaftsamt@landkreis-rottweil.de.
  • Ihre Ansprechpartnerin
  • Kim Ebinger
  • Zimmer 20 / Rathaus Schiltach
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK