Nutztierriss bei Wolfach am 22. Januar: Genanalyse weist Wolf nach

Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat heute bestätigt, dass ein Wolf am 22. Januar in der Nähe von Wolfach ein Schaf gerissen hat.

Laut Pressemitteilung des Umweltministeriums konnte aber nicht geklärt werden, ob es sich um den bekannten Wolf mit dem offiziellen Namen „GW852m“ handelt, der bereits mehrfach im Schwarzwald nachgewiesen werden konnte. Die Experten der FVA gehen allerdings davon aus. Wie in allen anderen Fällen auch, seien die angegriffenen Schafe nicht wolfssicher eingezäunt worden, der Eigentümer des getöteten Tieres soll dennoch unbürokratisch entschädigt werden.
 
Den vollständigen Text der Pressemitteilung können Sie unter folgendem Link einsehen:
https://um.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/nutztierriss-bei-wolfach-am-22-januar-genanalyse-weist-wolf-nach/
 
Beobachtungen mit Verdacht auf Wolf oder Risse sollten umgehend der FVA (0761/4018-274) gemeldet werden.
  • Ihre Ansprechpartnerin
  • Kim Ebinger
  • Zimmer 20 / Rathaus Schiltach
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK