Landschaftserhaltung - warum?

Grünflächen als attraktiver Ausblick und Blickfang

Der Mittlere Schwarzwald wirkt gerade durch seine abwechslungsreiche, mit zahlreichen Wiesen und Weiden durchsetzte Landschaft so attraktiv. Die freien Fluren öffnen den Blick des Betrachters auf die Berge und Täler und die Weiten des Schwarzwaldes. Die Wiesen und Weiden mit ihren je nach Jahreszeit wechselnden Farben, verleihen dem Landschaftsbild einen zusätzlichen Reiz.
Blick ins Sulzbachtal. Foto: LEV MS

Offene Flächen als Frischluftproduzenten

Im Vergleich zu Waldbereichen erhöht sich in freiem Gelände die Temperatur tagsüber stärker, kühlt aber nachts ebenfalls stärker ab. Ca.10 m³ Kaltluft werden pro Stunde auf 1m² Grün- oder Ackerland produziert. Diese Kaltluft strömt als Frischluft durch waldfreie und unbebaute Schneisen in die Täler und sorgt so für ein gesundes Bioklima in Ortschaften und Siedlungen. Vor allem für die in einem Talkessel gelegenen Gemeinden wie z.B. Schramberg ist dies ein sehr wichtiger Faktor.

Waldfreie Flächen als Lebensraum zahlreicher Pflanzen und Tiere

Viele Pflanzenarten lieben das Licht und können in den Wäldern nicht existieren. Mit den Pflanzen siedeln sich zahllose Insekten wie Schmetterlinge, Heuschrecken und Grillen, aber natürlich auch Vögel und Säugetiere an. Oft finden vom Aussterben stark bedrohte Arten auf diesen Flächen einen Lebensraum.
Eine große Vielfalt an Lebensräumen ist Grundvoraussetzung für eine große Artenvielfalt!
Schmetterling auf einer Nelke. Foto: LEV MS

Fazit

Der Erhalt waldfreier Flächen ist die Lebensgrundlage vieler Pflanzen und Tiere und erhöht die Lebensqualität von uns Menschen!
  • Ihre Ansprechpartnerin
  • Kim Ebinger
  • Zimmer 20 / Rathaus Schiltach
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK