„Wasser-Kreuzkraut, Jakobs-Kreuzkraut erkennen und was tun?“

Die heimischen, gelb blühenden Kreuzkräuter sind Futterpflanzen für Schmetterlinge und andere Insekten. Sie enthalten aber auch Stoffe aus der Gruppe der Pyrrolizidin-Alkaloide (PA) und stellen somit eine Gefahr für unsere Grünland verwertenden Nutztiere dar. Erfahrene Weidetiere meiden die Pflanzen in der Regel auf der Weide wegen ihres bitteren Geschmacks, allerdings verliert sich dieser durch Trocknung oder Silierung. Die Giftigkeit bleibt jedoch auch in konserviertem Zustand erhalten, da die Toxine bei der Heutrocknung oder in der Grassilage nicht abgebaut werden. Die Auswirkungen einer Pyrrolizidin-Vergiftung sind kumulativ und führen zur Schädigung der Leberzellen, was auch viele Monate nach der Aufnahme der Alkaloid-haltigen Pflanzen zum Tode der Nutztiere führen kann.
Im Fokus: Kreuzkräuter - hier das Wasserkreuzkraut (WKK). Foto: LEV MS
Aus diesem Grund sind Regulationsmaßnahmen notwendig, wenn der Aufwuchs auch weiterhin als Futter genutzt werden soll.
Das Landwirtschaftsamt Rottweil, der LEV Landkreis Rottweil sowie der LEV Mittlerer Schwarzwald laden daher alle Interessierten am Dienstag, 25. Juli zu einem Infonachmittag  zum Thema „Wasser-Kreuzkraut, Jakobs-Kreuzkraut erkennen und was tun?“ ein.
Verwechslungen mit nicht giftigen Arten passieren leicht, weil es im Sommer auf Wiesen und an Wegen häufig gelb blüht. Sylvia Engel, Grünlandexpertin im Fachbereich Grünlandwirtschaft am Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW) in Aulendorf, wird daher im Bürgerhaus in Hardt zuerst die Kreuzkräuter und ihr Vorkommen vorstellen und die unterschiedlichen Strategien im Umgang mit den Kreuzkräutern beleuchten.
Im Rahmen einer Geländebegehung werden anschließend Grünlandflächen auf dem Sulgen mit Vorkommen von Kreuzkräutern vorgestellt und deren Management diskutiert.

Wegen einer Terminverschiebung beginnt die Veranstaltung bereits um 15:00 Uhr im Bürgerhaus in Hardt (Sulgener Str. 8, 78739 Hardt). Wir bitten dies zu beachten! Das Ende der Veranstaltung wird gegen 17:00 Uhr sein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wir freuen uns über reges Interesse.
  • Ihre Ansprechpartnerin
  • Kim Ebinger
  • Zimmer 20 / Rathaus Schiltach
  • Marktplatz 6
  • 77761 Schiltach
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK